Gründung und Auflösung

Das Lager bestand vom März 1944 bis Februar/März 1945.

Lagername/-bezeichnung/Betrieb

Der Name des Lagers war „Winzerstube“.

Zahl der Häftlinge

Schätzungen zufolge befanden sich ca. 120 Häftlinge im Lager.

Standort des Lagers

Das Lager befand sich im Rheinhotel Dreesen, Rheinstraße 45-49, 53179 Bonn.

Unterbringung der Häftlinge

Die Häftlinge waren im Hotel selbst untergebracht.

Für welche Firma, welchen Auftraggeber erfolgte die Zwangsarbeit?

Zwangsarbeit wurde keine geleistet Es handelte sich bei den Häftlingen um hohe französische Offiziere und andere maßgebliche Persönlichkeiten, darunter Marie-Agnès Cailliau, eine Schwester von Charles de Gaulle.

 

Besonderheiten
(Verlagerung/Umbenennungen/Todesmärsche)

Um den 27. Februar 1945 wurde das Außenlager im Rheinhotel Dreesen aufgelöst und die Gefangenen zuerst auf die rechte Rheinseite ins Hotel Petersberg (bei Königswinter) verlegt. Dorthin war auch der zuvor in Buchenwald inhaftierte Schwager de Gaulles, Alfred Cailliau, gebracht worden. In einer mehrwöchigen Odyssée wurde ein Teil der Gefangenen bis nach Österreich (Itter in Tirol, Außenstelle des KZ Dachau) geführt. Die Gefangenen wurden als Geiseln bzw. Faustpfänder benutzt.

Literatur

Norbert Schloßmacher, Bad Godesberg, in: Wolfgang Benz und Barbara Distel (Hrsg.). Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager, Bd. 3 (Sachsenhausen, Buchenwald), München 2006, S. 376-379

Norbert Schloßmacher, Buchenwald am Rhein. Marie-Agnès Cailliau de Gaulle als Gefangene in einem Außenkommando des Konzentrationslagers Buchenwald, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 71, 2007, S. 231-253.

Gedenkzeichen am Ort

Nein

Besondere Zeugnisse/Quellen/vorhandene Objekte des ehemaligen Außenlagers am Ort

Das Rheinhotel Dreesen existiert als solches bis heute.



Kontakt

 

Dr. Norbert Schloßmacher
Stadtarchiv Bonn
Berliner Platz 2
53103 Bonn

Tel.:     0228/77 2530
E-Mail:  dr.norbert.schlossmacher@bonn.de

Astrid Mehmel
Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus - An der Synagoge e.V.
Franziskanerstraße 9
53111 Bonn

Tel.:     0228/69 52 40
E-Mail:  gedenkstaette-bonn@netcologne.de



Hier finden Sie Informationen zu Orten außerhalb des Konzentrationslagers Buchenwald, wo Häftlinge gestorben sind oder ermordet wurden:


Sterbeorte >>

 

 

Suche